Glossar

Neurodermitis

Phasenhaft verlaufende Barrierestörung der Haut. Neben einer anlagebedingten Empfindlichkeit mit erblicher Komponente wird das endogene Ekzem in seinem Verlauf auch durch viele innere (Infekte, Psyche, Stress u.a.) und äußere Einflüsse…

Weiterlesen Neurodermitis

Pseudo-Krupp (Infektkrupp)

Meist ausgelöst durch einen viralen Infekt kommt es zur Entzündung, d. h. Rötung, Schwellung der Stimmlippen und eine dadurch bedingte Verengung der Stimmritze. Anzeichen sind plötzliche Heiserkeit mit bellendem Husten…

Weiterlesen Pseudo-Krupp (Infektkrupp)

Rauchen | Zigarettenrauchexposition

Rauchen während und auch nach der Schwangerschaft erhöht das Risiko Ihres Kindes an Asthma bronchiale, atopische Dermatitis und Nahrungsmittelallergien zu erkranken. Schaffen Sie für Kind eine absolut rauch- /nikotinfreie Umgebung…

Weiterlesen Rauchen | Zigarettenrauchexposition

Rehabilitation („Reha“)

Die "Reha" ist eine spezielle medizinische Behandlung bei chronischer Erkrankung oder nach Unfällen mit körperlichen Schäden. Es wird zwischen ambulanter und stationärer "Reha" unterschieden.

Weiterlesen Rehabilitation („Reha“)

Reise-Impfungen

Sie sind sehr wichtig und nützlich. Bitte kommen Sie rechtzeitig, mindestens ein halbes Jahr vor Reisebeginn und bringen Sie Ihren Impfausweis mit. Nur einige Reiseimpfungen werden von den Krankenkassen erstattet.…

Weiterlesen Reise-Impfungen

Säuglingshaut

Die Haut Ihres Babys unterscheidet sich im Vergleich zur Erwachsenenhaut in Struktur, Zusammensetzung und Funktion. Sie ist dünner und empfindlicher. Das Stratum corneum enthält mehr Wasser, jedoch weniger natürliche Feuchtigkeitsbinder.…

Weiterlesen Säuglingshaut

Schädelasymmetrien | Kopfdeformierungen

Ca. 30% aller Säuglinge zeigen meist in den ersten Lebensmonaten nicht symmetrische Kopf- und Rumpfformen. Meistens liegt dem keine ernsthafte Ursache zugrunde. Ursachen können sein: intrauterine Lage (Beckenendlage, andere Lagenanomalien…

Weiterlesen Schädelasymmetrien | Kopfdeformierungen

Sehtest-Vorsorge (Amblyopie-Screening)

Diese Vorsorgeuntersuchung ist ein Testverfahren zur Erkennung einer bedeutenden bzw. behandlungswürdigen Sehschwäche. Dieses Screening dient der frühzeitigen Erkennung von Sehstörungen oder Fehlsichtigkeit Ihres Kindes. Hierzu wird ein spezielles hochwertiges Messgerät…

Weiterlesen Sehtest-Vorsorge (Amblyopie-Screening)

Sprechstunde, Praxisregeln

Damit die Beschwerden Ihres Kindes schnell gelindert werden können, in der Kinderarztpraxis alles reibungslos abläuft und Sie möglichst nur eine kurze Wartezeit haben, beachten Sie bitte folgende "Praxisregeln": Sagen Sie…

Weiterlesen Sprechstunde, Praxisregeln

Übergewicht

Für viele, auch für einige Kinder und Jugendliche ein Problem. Oft werden zu viel „versteckte“ Kohlenhydrate aufgenommen. Reichlich und regelmäßig körperliche Bewegung ist unerlässlich. Erst nach ca. 20 min. beginnt…

Weiterlesen Übergewicht

Verbrennungen und Verbrühungen

Sofortiges kühlen. Am besten unter fließendem Wasser. Mindestens 5 bis 10 Minuten. Wenn möglich danach Schmerzmittel geben. Weiter kühlen, aber Unterkühlung vermeiden. Arztvorstellung. Bei schweren, großflächigen oder Gesichts- und Mund-Rachenverletzungen…

Weiterlesen Verbrennungen und Verbrühungen

Vergiftungen vermeiden

Besonders gefährdet sind Kleinkinder. Lagern Sie alle gefährlichen Stoffe (Spül-, Waschmittel, Reiniger u. a.) im Haushalt außerhalb der Reichweite Ihres Kindes zum Teil auch unter Verschluß. Hierzu gehören z. B.…

Weiterlesen Vergiftungen vermeiden

Viren

Ständig kommen wir mit Viren in Berührung. Die meisten von diesen sind ungefährlich. Also braucht man sich nur vor den potentiell gefährlichen Viren schützen. Häufiges Hände waschen. Beim Husten und…

Weiterlesen Viren

Wichtige Rufnummern

Kinderärztliche Notfallsprechstunde LK Harz:  03944 962 355 Lebensbedrohliche Zustände Feuerwehr / Rettungsdienst / Notarzt:   112 Giftnotrufzentrale:   0361 730 730 Ärztlicher Bereitschaftsdienst:   116 117

Weiterlesen Wichtige Rufnummern

Windeldermatitis, Wundsein

Schutz vor Windeldermatitis, Wundsein: Häufigeres Wickeln Luftdurchlässige und saugfähige Wegwerfwindeln verwenden - diese auf Verträglichkeit testen Gesäßregion mit klarem, lauwarmen Wasser reinigen, sanft trockentupfen, nicht reiben, ggf. vorsichtig trocken föhnen…

Weiterlesen Windeldermatitis, Wundsein

Zähne putzen ab dem ersten Zahn

Mundhygiene ab dem ersten Zahn: nach dem Durchbruch der ersten Milchmolaren (Mahl- oder Backenzahn des Milchgebiss, hinter den Eckzähnen). Zähneputzen mit Lernzahnbürste: Hierzu eine erbsgroße Menge fluoridhaltiger Kinderzahnpaste mit einem…

Weiterlesen Zähne putzen ab dem ersten Zahn

Zahnen / die ersten Zähne

Für einige Säuglinge kann das Zahnen problematisch werden. Mögliche Anzeichen sind Unruhe, Quengeln, Weinen, geschwollenes und stark gerötetes Zahnfleisch, Appetitlosigkeit und vermehrter Speichelfluss. Dieser ist während des Zahnens völlig normal.…

Weiterlesen Zahnen / die ersten Zähne

Zecken

Hierzulande ist es meistens der gemeine Holzbock (Schildzecke), der unser Blut saugt. Er kann in unserer Gegend (Mitteleuropa) zwei für den Menschen relevante Krankheitserreger übertragen. Den Erreger der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)…

Weiterlesen Zecken